Der Zauberkünstler Robert Marteau aus NRW mit Glaskugel

KiK, Kalender im Kopf




KiK ist eine Abkürzung für den "Kalneder im Kopf". Der KiK wird von Mentalisten und Gedächtniskünstlern dazu verwendet, ein fantastisches Gedächtnis zu demonstrieren. Beim KiK wird dem Künstler ein beliebiges Datum genannt, worauf er in sekundenschnelle den dazugehörigen Wochentag nennen kann. Dieses verblüffende Gedächtnisleistung zeigt sich darin, dass bei mehreren Hundert Jahren des Gregorianischen Kalenders mehr als 150000 Daten relevant sind. Da der KiK auch für künftige Daten genutzt wird, indiziert dies eine noch größere Leistung.