Der Zauberkünstler Robert Marteau aus NRW mit Glaskugel

Zauberer, Zauberkünstler




Das heute immer noch als Standardwerk geltende "Handbuch der Magie" von Jochen Zmeck, welches 1977 in der ehemaligen DDR entstand, ist ein Zauberer, Zauberkünstler eine Person, die durch Täuschung die bewusste Irreführung der Zuschauer herbeiführt, mit dem Ziel, diese zu unterhalten.


Auch wird der Zauberer, Zauberkünstler als Schauspieler bezeichnet, der in die Rolle eines Magiers schlüpft. Teilweise wird heute auch noch der Begriff "Täuschungskünstler" als Ersatz für den Begriff Zauberer, Zauberkünstler genutzt, der von dem verstorbenen Verleger der Fachzeitschrift "Magische Welt", Herrn "Werry", geprägt wurde.